Eltern/Kind SelbstVerteidigung


Auseinandersetzung führt zu neuer Kommunikation

Vorhandene Stärken sollen die Kinder durch die Mithilfe ihrer Eltern entdecken und erweitern. Bestimmte Problemlösungsaufgaben aus der Erlebnispädagogik sollen Eltern und Kindern in ihrer Auseinandersetzung zu neuen Kommunikationsformen verhelfen. Die positiven Wirkungen bei der optimalen Aufgabenlösung werden in der SelbstVerteidigung individuell genutzt.

Eltern unterstützen ihre Kinder

Dieses Angebot ist gerade auf die Kombination Eltern/Kind zugeschnitten, um Eltern die Möglichkeit zu geben, ihre Kinder im Alltag zu unterstützen. Die Beziehung der Eltern zu ihren Kindern soll positiv herausgehoben werden. Eltern stehen ihren Kindern zur Seite, damit sie sich in Gefahrensituationen behaupten und verteidigen können.

Spaß und Spiel

Spielerische Bewegungsangebote und leicht zu erlernende Selbstverteidigungstechniken durchziehen den Kurs. Spaß und Spiel stehen dabei an erster Stelle. Wichtige Funktion hat der Spielanteil, der durch seinen Inhalt die Selbstverteidigung untermauert. Das Rollenspiel hat die Aufgabe, realististische Situationen nachzuspielen und gemeinsam Lösungen zu finden.

Selbsteinschätzung fördert Selbstbewusstsein

Wahrnehmungsübungen stärken die Sensibilität für die tägliche Umgebung. Diese Anregungen und Hilfestellungen tragen in der Erziehung dazu bei, dass Kinder sich ihrer eigenen Kraft und Stärke bewußt werden und den Mut aufbringen, sich zu wehren. Die Kurse haben ausschließlich einen vorbeugenden Charakter und können Erfahrungen mit sexueller Gewalt nicht aufarbeiten.


Themen der Kurse:

  • Erlernen einfacher effektiver SV-Techniken
  • Übungen und Spiele zur Schulung der Sinne
  • Eltern-Kind-Beziehung
  • Grenzerfahrungen
  • Hinweise und Tricks der SelbstVerteidigung

    Kursangebote:

- Eltern/Kind-Kurse


- geschlechtspezifisch:

- Vater/Sohn-Kurse mit Ansätzen und Inhalten der Jungenarbeit

- Mutter/Tochter-Kurse in Zusammenarbeit
mit einer Trainerin

  • Jungenarbeit
  • Konfliktbearbeitung
  • Deeskalationstraining